Dienstag, 28. Oktober 2014

dicke süße Apfelpfannkuchen (glutenfrei)

Hallo zusammen,

mir war heute nach etwas wärmenden, süßen....
und ich bekam richtig Lust auf Apfelpfannkuchen...

Sonst mache ich Pfannkuchen gern mit Buchweizenmehl, 
aber die werden dann eher dünn und leicht knusprig.
Heute sollten es richtig dicke Eierkuchen sein....nur eben ohne Eier ;-)
Ich habe dafür die glutenfreie Mehlmischung "Farine" von Schär verwendet
(das Rezept funktioniert auch mit Weizenmehl, dann braucht man aber etwas weniger Flüssigkeit)

Rezept für 4 dicke Pfannkuchen

200g Mehl "Farine"
1 Tl Backpulver
1 Prise Salz
2 EL brauner Zucker
1 Pkg Vanillezucker
250ml Sprudel (o. 200ml bei Weizen-Mehl)
50ml Mandelmilch
2 geschälte u. kleingeschnittene Äpfel

Alles verrühren und 15min. ruhen lassen
(ist die Konsistenz zu dickflüssig, noch etwas Sprudel unterrühren)

Margarine zum braten
Puderzucker zum bestreuen
(der Igel heisst übrigens "Günther" *g* und da seine "Stacheln" so schön weich sind, 
will ihn jeder immer streicheln beim vorbei gehen )


Mein Herr Sohn, der ja letztens noch sagte, ich soll das Backen lieber sein lassen, 
war übrigens voll Lobes und meinte: 
"Mama, das sind die besten Pfannkuchen ever!!! Die MUSST du auf deinen Blog stellen ;-)

Jep, das hab ich jetzt also hiermit getan *g* und ich schicke sie auch noch zu  
die grad eine Challenge zum Thema "Kinder was soll ich heute kochen?" laufen hat! 

Diese tägliche Frage raubt mir nämlich manchmal auch echt den Nerv.
Mein Sohn ist ein sehr mäkeliger Esser, probiert ungern Neues, verschmäht fast jedes Gemüse, meine Tochter würde am liebsten nur Fleisch & Fisch essen, alles andere wird gern liegen gelassen, mein Mann stimmt mir zwar zu, das man weniger Fleisch essen sollte, zieht trotzdem oft ne Schnute, wenn es "nur" vegan gibt, tja und für mich soll es immer vegan sein - 
gar nicht so einfach, das jeden Tag unter einen Hut zu kriegen!

Ich hab allerdings mal gelesen, das es normal ist, das jede Familie so ca. 10 Gerichte hat, 
die sozusagen rotieren, sich also immer wiederholen....
Natürlich ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig, aber 
vielleicht haben wir Mütter auch manchmal zu hohe Ansprüche, wenn wir immer besonders vielfältig für unsere Familie kochen wollen.
Also Mädels, macht euch nicht so nen Stress und legt mal wieder nen "Pfannkuchen-Tag" ein, glaub da sind alle glücklich und zufrieden *g*


Grüßle, Jessi 
*** weitere Rezepte in meiner Übersicht: HIER  ***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!