Montag, 31. März 2014

5 Elemente Ernährung u.A.

 Hallo zusammen,

Heute ist die letzte Chance, noch an meiner Verlosung zum Bloggeburtstag teilzunehmen!!!

Ich versuche ja wirklich saisonal einzukaufen und zu kochen. Deshalb kaufe ich normal auch noch keine Erdbeeren. Nun ist meine Motte aber krank, und hat so gebettelt, das ich weich geworden bin und ein Schälchen gekauft habe.


Aber man schmeckt einfach, das die aus irgendeinem Gewächshaus kommen und keine wirkliche
Sonne abbekommen haben !!!
Was mich gewundert hat: Ich habe heute auch schon die ersten "Spargel-Stände" gesehen! Und die verkaufen eigentlich Spargel aus der Region. Aber Ende März gibt es doch noch keinen Spargel, oder? Komisch...

Vor zwei Wochen hatten mir einige von euch wegen meinen Magen/Darm Problemen die 
"5 Elemente Ernährung" nahe gelegt. Ich hab mir Bücher dazu ausgeliehen und einiges im Internet dazu gelesen, und bin inzwischen der Meinung, 
das Rohkost wohl doch nicht das A und O für jeden ist.
(Interessanter Artikel "Rohkost vs. erhitzt" findet ihr HIER)

Ernährung ist einfach sehr individuell und es gibt kein einzig wahres Konzept für jeden... 
denke ich...
Bei mir war/ist die erhöhte Rohkostmenge wohl der Grund, warum ich nach meiner Umstellung auf vegan plötzlich so extreme Verdauungsprobleme bekommen habe.
(auch das Basen fasten, das sehr rohkostlastig ist, bekam mir ja gar nicht...)
Jetzt habe ich in den letzten zwei Wochen weitgehend auf Rohkost verzichtet, Gemüse gekocht, gedünstet und gebraten, und Obst nur als Kompott oder Trockenfrüchte verzehrt. 
Dazu viel warme Speisen, vor allem zum Frühstück...
Beruhigend für mich war es, in dem oben genanntem Artikel, zu lesen, das Vitamine nicht automatisch alle verloren gehen, wenn man sie erhitzt.

Und ich hatte in den zwei Wochen nun wirklich nur einmal leicht Durchfall...
keinen aufgeblähten Bauch oder sonst irgendwie Schmerzen...
Es tut mir sehr gut,ich fühle mich rundum besser und ich möchte noch mal DANKE sagen, 
für den tollen Tipp!!!
Ein super Buch zu dem Thema, das ich gerade lese, ist dieses HIER...


Hier wird auch noch mal ganz genau erklärt, welche Wirkung einzelne Lebensmittel auf den Körper haben, was z.B. wärmt, was eher kühlt, was stärkt, usw.

Was ausserdem noch hilft, sind die Enzym Tabletten, die ich euch hier vorgestellt hatte.


Und es  hat mich total gefreut, das ich letztens auch noch eine Mail bekam, von einer Blogleserin, der es dank der Enzym Tabletten auch endlich besser geht!!!
Danke noch mal für die Rückmeldung, das hat mich so gefreut!

Grüßle, Jessi 
*** weitere Rezepte in meiner Übersicht: HIER - und meine Verlosung anlässlich des Bloggeburtstags- HIER ***

Kommentare:

  1. Katrin (ohne Blog)31. März 2014 um 14:54

    Hallo Jessi,
    ich weiß ja nicht, wo der Spargel gewachsen sein soll,den du gekauft hast, aber bei uns kam im Radio, dass in diesem Jahr durch den milden Winter (wir hatten hier so gut wie nie Temperaturen unter Null) und durch Anbau unter Folie alles viel früher dran sein soll. Ein Gasthaus wirbt hier mit Spargelwochen ab Mitte April und im Radio kam schon, dass in der Pfalz die ersten Stangen geerntet wurden. Es kann also durchaus sein, dass der schon heimisch war. Bei den Erdbeeren dauert es aber noch eine Weile.
    Schön, dass es dir besser geht. Ich kann zu den verschiedenen Ernährungsweisen nichts sagen, da wir alle - Gott sei Dank! - in der Hinsicht absolut keine Probleme haben und einfach "normal" essen, ohne dass ich auch was achten muss. Aber wenn dir das eine oder andere hilft, dann ist das echt klasse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gekauft habe ich noch keinen, hab nur die Stände gesehen....
      aber der milde Winter könnte natürlich eine Erklärung sein, das wir diesmal früher dran sind, stimmt...

      Löschen
  2. hi Jessi - durch den fehlenden Winter und die warmen Temperaturen kommt der Spargel dieses jahr ca 3-4 Wochen eher auf den markt. Gegenüber von unserem kleinen Bauhof ist auch ein Spargelbauer - er sagt, so früh hätte er Spargel in über 30 Jahren noch NIE geerntet.
    lg
    Cathi

    AntwortenLöschen
  3. Heyyyy, das klingt ja toll! Ich freu mich für ich ^^
    Ich hab mcih eine zeitlang auch intensiv mit der 5Elemnte Ernährung beschäftigt undes macht einem eben wirklich klar das die Ernährungsform sehr individuell sein kann. Dem einen tut kalt gut, dema nderen eben warm.
    Ganz deutlich sehe ich das auch bei mir und meinen Liebsten: Mein Schatz und mein Mäuschen sind nie verfroren, laufen schon kurzärmelig rum wenn es mich noch fröstelt. es sind beide wirklich"Hitzetypen" und ich bin voll die Frostbeule bzw. ein sehr kühler Typ. Deshalb liebe ich auch alle Eintöpfe und mein Schatz mag sie gar nicht. Ebenso Porridge zum Frühstück, das tu tmir so gut und mein Schatz - Nö! hihi
    Ich freu mich das Du wieder einen etwas aufbauenderen Weg für Dich gefunden hast, der Dir gut tut.
    Weiter so. ^^
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auch hier sind wir uns wieder ähnlich *lol* bin auch so ne Frostbeule *g*

      Löschen
  4. Durch den milden Winter und das sonnige Frühjahr sind dieses Jahr Pflanzen etwas voraus. Bei mir hat eine Erdbeerpflanze im Topf auch schon Blüten, und das im März. Letztes Jahr war es schon fast Juni bis sie geblüht haben.
    Und die Heidelbeere im Topf hat ebenfalls schon sehr viele Blüten, wenn aus allen Blüten Beeren werden, gibt es eine Heidelbeerschwemme bei mir. Hätte ich nichts dagegen.

    Liebe Grüße
    Zora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das wär doch toll *daumendrück*

      Löschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!