Donnerstag, 4. Februar 2016

Rezension "low carb vegetarisch" von Claudia Lenz (Trias Verlag)

Hallo zusammen,

Low Carb Bücher gibt es ja schon einige, 
aber da sind die Rezepte meist sehr fleischlastig.
Aber es geht auch ohne Fleisch!

Heute möchte ich euch das Buch "low carb vegetarisch" von Claudia Lenz vorstellen,
das mir freundlicherweise vom Trias Verlag zur Verfügung gestellt wurde.



Im vorderen Teil wird erst einmal erklärt, was Kohlenhydrate sind
und was sie in unserem Körper bewirken,
wie man Kohlenhydrate sparen und so abnehmen kann.
Es gibt eine Liste mit eiweisshaltigen Lebensmitteln und Basics,
die in den Küchenschrank gehören,
wenn man sich low carb  und vegetarisch ernähren möchte.


Dann folgt der Rezeptteil, unterteilt in 

- Frühstück
- Snacks
- Suppen
- Salate
- Hauptgerichte
- Desserts
- Kochen für Gäste

Es gibt nicht zu jedem einzelnen Gericht ein Foto, 
aber die vorhandenen Bilder sind schön arrangiert und sehr ansprechend.


Die Rezepte sind wunderbar übersichtlich gestaltet, 
wie ich es von den Kochbüchern aus dem Trias Verlag schon gewöhnt bin
und schätze...

Ich habe 3 Gerichte für euch ausprobiert 
und alle für sehr lecker befunden!!

 Champignoncremesuppe


Rote Beete Salat mit Orangen


Scharfer Spitzkohleintopf

Die Rezepte lassen sich durchaus alle leicht "veganisieren"
- habe ich z.B. mit der Champignonsuppe gemacht -
aber:

Low carb ist vegan nicht über einen längeren Zeitraum machbar!
Das habe ich ja schon persönlich bemerkt, als rauskam, das ich kein Weizen und viele andere Getreidearten nicht vertrage, und Mangelerscheinungen bekam.
In dem Buch wird deutlich gemacht: Veganer können nur dann eine gute Eiweißversorgung sicherstellen, wenn sie ausreichend Kartoffeln, Hülsenfrüchte und Getreide essen, sie laufen sonst Gefahr dem Körper wichtige Nahrungsbausteine vorzuenthalten, die nötig sind, um pflanzliches Eiweiss effizient zu verwerten. 
Da die meisten pflanzlichen Eiweisslieferanten gleichzeitig Kohlehydratlieferanten sind,
ist das mit der low carb Ernährung nicht vereinbar.

Dieses Buch finde ich trotzdem für Veganer empfehlenswert,
die sich einfach nur inspirieren lassen wollen,
und ab und zu mal "low carb" essen wollen.
Begleitend für eine "Ernährungsumstellung"
empfehle ich es nur Vegetariern und Omnivoren.

Liebe Grüße, Eure Jessi 

Kommentare:

  1. Wird man denn von den Gerichten satt? Das, was du zeigst, sieht echt lecker aus, würde mich aber maximal eine Stunde sättigen.
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bei allem zwei Portionen gegessen, und war dann gut satt. Allerdings esse ich nur eine Mahlzeit am tag low carb (meistens abends)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!