Samstag, 23. April 2016

lernen, mehr bzw. genügend (Wasser!) zu trinken!

Hallo ihr Lieben,

viel trinken ist wichtig, und das nicht nur wenn man abnehmen will.
Unser Körper braucht Wasser für die verschiedensten Stoffwechselvorgänge 
und um Gifte aus dem Körper zu transportieren.
Wasser ist Lebenselixir und der Körper braucht davon 2-3l am Tag.
Das weiss eigentlich jeder, aber ich höre und lese es immer wieder: 
Ganz viele tun sich sehr, sehr schwer damit!

Auch ich habe nicht immer so viel getrunken, aber ich kann euch sagen: 
Man kann sich das wirklich antrainieren!
Inzwischen wird man mich unterwegs nicht mehr ohne Wasserflasche antreffen, 
weil ich sonst "verdursten" würde ;-) 
Und hier daheim steht immer eine gefüllte Karaffe auf dem Tisch.

Ich möchte euch heute gerne ein paar Tipps weiter geben, 
die mir geholfen haben und 
euch vielleicht auch helfen, mehr zu trinken...

- Kauft euch ein besonders schönes Glas. 


Das ist für euch allein 
und soll euch Freude machen, daraus zu trinken.
Zumindest würde ich euch empfehlen auf jedenfall aus dem Glas zu trinken, 
statt aus der Flasche.
ich habe die Erfahrung gemacht, das ich so mehr trinke.
vor allem in Verbindung mit dem nächsten Tipp...

- Schenkt euch immer gleich etwas nach, 
wenn ihr getrunken habt, so das das Glas nie leer wird!

- Stellt euch morgens die tägliche Trinkmenge bereit
damit ihr vor Augen habt, was am Ende des Tages leer sein soll.


Bei mir sieht das morgens immer so aus: 
1 Tasse Pfefferminztee wird gleich getrunken, 
ein Togo Becher mit Schwarztee wird vorbereitet, den ich mit ins Auto nehme, 
meine 0,8l Filterflasche oder 1l Wasser kommt in meine Handtasche für die Arbeit, 
(1l trinke ich mind.beim Training im Fitnessstudio) 
nachmittags giesse ich wenn ich nach Hause komme 
2 Beutel Kräutertee in der Karaffe auf (mag am liebsten den Detox Tee von Meßmer), 
abends trinke ich manchmal ein Glas Cola light oder ein glutenfreies Bier....
so komme ich auf mindestens 3,5l am Tag!

- Setzt euch Zwischenziele!
Wenn ihr momentan vielleicht nur 0,5-1l am Tag trinkt, 
dann kommen euch meine 3,5l natürlich utopisch vor. 
Deshalb, achtet erst einmal drauf, wieviel ihr momentan trinkt, 
und setzt euch dann erst einmal für 2 Wochen als Ziel 0,5l mehr zu trinken. 
Danach könnt ihr weiter steigern...

- Habt immer eine kleine Wasserflasche in eurer Handtasche, 
wenn ihr unterwegs seid!

- Wasser mit Geschmack: Wenn ihr Wasser pur nicht so gerne mögt, 
besorgt euch eine Flasche mit Filter (gibts z.B. bei Weltbild und amazon) 
und gebt dort Zitronen, Limetten, Beeren (TK Beeren funktionieren besser, als frische), 
Pfefferminz, Melisse o.a. rein


Sicher, es gibt auch Wasser mit Geschmack zu kaufen, 
aber die darin enthaltenen Süßstoffe sind nicht gesund, und 
machen eher Durst, als das sie Durst löschen!

-Und als letzter Tipp: Probiert euch auch durch verschiedene Marken durch: 
Wasser ist nicht gleich Wasser!!!
ich habe z.B. eine Sorte von Aldi und eine von Rossmann, 
mit denen mir das Wasser trinken gar nicht schwer fällt, 
weil es mir wirklich schmeckt und perfekt den Durst löscht. 


Das Wasser von Lidl geht für mich z.B. gar nicht, 
aber das liebt wiederum mein Sohn (der auch immer ein Trinkmuffel war), 
und trinkt wesentlich mehr, wenn er das zur Verfügung hat. 
Also, das ist sehr individuell, findet EUER Wasser!


PROST - auf euch! ;-)

Falls ihr nun das Projekt "Mehr Wasser trinken!" angehen solltet,
würde ich mich sehr über euer Feedback freuen, wie´s läuft und ob euch meine
Tipps weiter geholfen haben... 

Liebe Grüße, Eure Jessi

Kommentare:

  1. Katrin (ohne Blog)24. April 2016 um 13:18

    Und die Toilette muss man dann auch gleich einpacken! Ich kann zum Beispiel am Vormittag im Schulalltag nur ganz wenig trinken, weil ich da keine Luft habe um öfter auf's WC zu gehen.

    AntwortenLöschen
  2. Das stimmt natürlich, man muss dann auch öfter zur Toilette (was ja in Bezug aufs Entgiften auch Sinn der Sache ist), und dieses Argument höre ich neben "Ich mag aber kein Wasser", am häufigsten: "Ich will nicht dauernd auf Toilette" müssen.
    Aber auch das kriegt man hin, ich finde das ist kein, bzw. kein gesundes! Argument gegen "viel trinken".
    Ich arbeite ja auch in der Schule, und ja die Kids finden es sehr witzig, das Jessi echt jede! Pause aufs Klo muss, (und manchmal muss ich eben auch mal kurz während dem Unterricht raus) aber "keine Zeit fürs WC" gibts nicht! DIE Zeit muss sein! ;-)

    LG
    jessi

    AntwortenLöschen
  3. Katrin (ohne Blog)24. April 2016 um 14:04

    Bei uns gibt es nur zwei Pausen am Vormittag, da habe ich dann auch Pausenaufsicht und bin draußen auf dem Pausenhof. Und während der Stunde als Lehrerin, das geht gar nicht. Wir wollen ja auch die Kinder dahingehend erziehen, dass sie in den Pausen gehen und nicht ständig im Unterricht. Aber da bin ich wohl anderer Meinung als du.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab nirgends geschrieben, das ich ständig! während dem Unterricht gehe ;-) Natürlich sind die Pausen dafür da, und im Unterricht geht man möglichst nicht.Das verlangen wir von den Kindenr und das versuche ich möglichst auch einzuhalten. Aber ich würde nicht meine Trinkmenge reduzieren, um weniger auf Toilete zu müssen, und das finde ich übrigens auch für die Kinder nicht gut, die nämlich auch viel zu wenig trinken, weil sie in den Pausen natürlich lieber spielen, als auf Toilette zu gehen, und dann auch schon so "schlau" sind, lieber nichts zu trinken, weil man während dem Unterricht ja nicht auf Toilette soll, und dann haben wir nämlich in den letzten beiden Stunden ungefähr die Hälfte der Kinder da mit Kopfschmerzen und Konzentrationsproblemen sitzen, weil sie zu wenig getrunken haben, und das ist meiner Meinung nach dann auch nicht grad produktiv....

      Löschen
  4. Katrin (ohne Blog)24. April 2016 um 19:03

    Wir haben seit Jahresanfang einen Wasserspender im Schulhaus stehen, genau aus dem Grund, dass die Kinder mehr trinken. Und das tun sie auch! Sie können dort ihre Trinkflaschen von zu Hause auffüllen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hab ich jetzt schon öfter gehört, das finde ich super, das müsste es an jeder Schule geben!

      Löschen
  5. Also ich bin auch Lehrerin, und wir haben auch nur zwei Pausen vormittags. Aber meine 1,5 Liter auf der Arbeit schaffe ich. :) Ich glaube man kann sich das durchaus auch antrainieren, nicht so oft aufs Klo zu müssen. ^^

    AntwortenLöschen
  6. Meßmer Tee ist kein Tee nur Extrakt. Immer losen Tee aufbrühen? Nur ein Tipp.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!