Montag, 19. August 2013

My Monday Mhhhhhh

Hallo zusammen,

so, jetzt erst einmal: 
Ich habs das letzte Mal falsch geschrieben--> mit drei m und drei h hinter dem großen M ;-)
Es sind aber sechs h, hinter dem großen M --> Monday Mhhhhhh!!!
Nur damit wir hier nix falsch machen *lol*
Ausgesprochen wirds auf jedenfall gleich, und wenn die Sachen lecker sind, 
ist´s einem vermutlich eh wurscht....

Und das was ich gestern noch fabriziert habe, in meiner Küche, neben dem Pflaumenmus, war auf jedenfall lecker!!!
Ich hab das erste Mal ein Chutney gemacht, 
ein Birnen Chutney!


Was ist denn ein Chutney?

"Das ist eine würzige, häufig süß-saure, mitunter auch nur scharf-pikante Sauce der indischen Küche mit musartiger Konsistenz. Es gibt auch Variationen mit Frucht- oder Gemüsestücken." (Wikipedia)

Ich habs noch nie vorher gekocht und glaub auch noch nie gegessen. 
Ich finde, es schmeckt bombastisch!



Zutaten für zwei kleine Gläser

400g Birnen, geschält und entkernt
1 kleine Zwiebel
1 kleine rote Chilischote
1/2 gelbe Paprika
100 ml Weissweinessig
1 Knoblauchzehe
1/2 Tl Currypulver
1 Prise Koriander
1 Prise Kreuzkümmel
60g Zucker
1/2 Tl Salz

Die Birnen, Paprika, Zwiebel und den Knoblauch in kleine Würfelchen schneiden.
Den Essig mit dem Zucker aufkochen lassen (achtung brennt in der Nase, besser nicht direkt einatmen), dann die gewürfelten Zutaten und Gewürze hinzugeben, und auf niedriger Stufe ca. 1h kochen lassen. Immer mal wieder umrühren.
Danach noch ein wenig mit dem Pürierstab zerkleinern, bis man die gewünschte Konsistenz hat (ist Geschmacksache, wie stückig man es gerne mag)
Dann in zuvor ausgekoche Gläser füllen, gut verschliessen und auf den Kopf stellen, damit ein Vakuum entsteht...


Schmeckt zu Gemüse, oder frischem Brot - einfach köstlich!


Mein Vorstellungsgespräch lief  übrigens ganz gut, ich darf Mittwoch/Donnerstag zum probearbeiten kommen, und werde dann hoffentlich genommen...*hibbel*

Grüßle, Jessi

Kommentare:

  1. Ah wie fein, das ist doch auch mal was für mich. ich mag Chutneys in allen variationen, hab mich aber bisher nie selbst rangetraut. Vielleicht gibt´s ja jetzt mal einen Anfang.

    Vielen Dank für´s Anstupsen und Teilen des Rezeptes und einen lieben Gruß

    Katja

    AntwortenLöschen
  2. dein Chutney sieht sehr köstlich aus!
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  3. Hi Jessi,
    mhmm... dein Chutney sieht toll aus! Sobald unsere Birnen reif sind werde ich es ausprobieren.
    Ich habe dich übrigens bei mir getagged http://sweetsandlifestyle.blogspot.co.at/2013/08/cupcake-time-mit-marillen-cupcakes-auf.html - würde mich freuen wenn du uns einen Blick in deine Handtasche werfen lässt ;-)
    Alles Liebe,
    Verena

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!