Montag, 30. Juni 2014

Machs gut, kleiner Mann!

Hallo,

mich hat es seit Tagen belastet, wie schlecht es meinem Hamster Fluffy ging, heute habe ich dann die Entscheidung getroffen, ihn zum Tierarzt zu bringen, und erlösen zu lassen... :-(
Ich hab erst mal Rotz und Wasser geheult, nachdem ich die Entscheidung getroffen habe!
Nachdem ich mich wieder gefangen hatte, hat er noch ne halbe Stunde auf meiner Brust geschlafen, bevor wir los sind...er hat ja immer gern gekuschelt und meine Nähe gesucht...

Beim Tierarzt ist er mit der Narkosespritze ganz schnell friedlich für immer eingeschlafen. 
Ich hatte schon so etwas geahnt, die Tierärztin hat es dann bestätigt: Er hatte wohl einen Tumor hinter dem Auge, der auch für neurologische Ausfälle gesorgt hat, 
deswegen ist er z.B. immer umgefallen...

Es war die richtige Entscheidung, wer weiss, wie lange er sonst noch hätte leiden müssen. 
Aber es ist so schwer, ich hatte bis zum Schluß gehofft, das ich ihn morgens einfach finde, wie er in seinem Nestchen eingeschlafen ist :-( 
Nun ist er über die Regenbogenbrücke gelaufen und bei all meinen anderen unvergessenen Hamsternasen: Timotheus, Titus, Kermit, Chip, Filou, Öhrchen, Pebbles, Kiki und Joy
Schlimm wird es für mich jetzt noch mal, wenn ich sein Heim ausräumen und putzen muss morgen. *schnief*

Das ist das letzte Bild von ihm (von vorgestern)
(danach wollte ich ihn nicht mehr fotografieren, ging es ihm doch zu schlecht, irgendwie finde ich, haben auch Tiere da etwas von Würde und Respekt verdient...versteht ihr was ich meine?)

Sein kleines Grab in unserem Garten...

Machs gut, kleiner Mann! Es war eine tolle Zeit mit dir!
Traurige Grüße
Jessi

Kommentare:

  1. Oh, das tut mir leid...
    Fühl Dich umarmt.
    Aber das ist eben die Verantwortung die man für die Tierchen auch mitübernimmt, sie zur hoffentlich rechten Zeit zu erlösen.
    Immerhin kannst Du ihm jetzt ein schönes Platzerl in eurem neuen kleinen Garten geben und er hatte ein so schönes Hamsterleben bei Euch.
    Alles Liebe, MamaMia

    AntwortenLöschen
  2. LIebe Jessi, ich hab Dir ja vorhin an anderer Stelle schon was zu Deinem Fluffy geschrieben - drücke Dich. Jetzt muss er wenigstens nicht mehr leiden, dies ist der letzte Freundschaftsdienst, den man seinem Tier schenken kann... auch wenn es einem das Herz bricht :-( Wir mussten ja am Ostermontag unseren Hund gehen lassen.... die Lücke bleibt einfach
    lg
    Cathi

    AntwortenLöschen
  3. Es tut mir so sehr leid um deinen lieben Fluffy!
    Ich drücke dich ganz ganz fest!
    Du hast die richtige Entscheidung getroffen,auch wenn sie unendlich schwer fällt....

    AntwortenLöschen
  4. :( Ich kann gut nachfühlen, wie es dir geht, hatte ja im Februar dasselbe mit unserem Katerchen. Aber es ist gut, dass es die Möglichkeit gibt, Tiere einschläfern zu lassen, wenn es ihnen nicht mehr gut geht und auch nie wieder gehen wird.

    AntwortenLöschen
  5. ich fühle mit Dir Jessi, es war aber das Beste für den kleinen Kerl.
    Behalt ihn im Herzen
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!