Sonntag, 7. Juni 2015

Mehr Vegetarier, als Veganer...

Hallo zusammen,

der/die aufmerksame Blogleser(in) hat vielleicht bemerkt, 
das ich in meiner Blogüberschrift eine Kleinigkeit verändert habe.
Es heisst nicht mehr "vegane Küche und veganes Leben"
sondern "leckere Veggie- Küche und mein Leben im schönen Norden"

Ich habe es ja schon öfter durchklingen lassen, 
das ich die letzten Monate immer mehr Probleme hatte mich vegan zu ernähren. Verdauungsprobleme, Gelüste auf Käse und Ei 
und immer wieder das Gefühl nicht richtig satt zu werden, machten es mir schwer.
Nachdem ich immer wieder mal Ausnahmen machte, 
und Quark, Käse und Ei wieder auf meinen Speiseplan nahm, ging es mir um einiges besser!

Meine Verdauung normalisierte sich und die (Heiss)Hungergefühle liessen nach.
Zu kämpfen hatte ich jetzt mit meinem "schlechten Gewissen"
und dem Gefühl irgendwie "versagt" zu haben,
weil ich das vegane Leben noch immer für gut, richtig und erstrebenswert halte.
Ich musste aber feststellen,
das es wohl doch nicht für jeden (dauerhaft) machbar ist, 
vor allem,
wenn man wie ich auch noch Unverträglichkeiten (Weizen, Soja) hat...

So habe ich für mich entschieden, das es ok ist "nur" Vegetarier zu sein 
- mit nem Hang zum veganen *g*

Liebe Grüße, Eure Jessi 
*schaut auch mal auf meinem anderen Blog vorbei: BeCurvy, behappy *

Kommentare:

  1. Genau so "erging" es mir auch! Auf Grund von Unverträglichkeiten ( scheint eine Histaminintoleranu zu sein) hab ich z.B. Sojaprodukte nicht gut vertragen. Mittagessen ist meist vegan, Frühstück, da nur Obst, auch! Aber ich esse abends dann etwas Käse, Joghurt usw. Bekommt mir einfach besser, dann steh ich auch dazu :)
    Anders wäre es mir vom Kopf her lieber, aber man sollte sich ja nun nicht krank machen. Mein Motto: so vegan wie möglich
    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Histamin könnte bei mir auch dahinter stecken, z.B. bekomme ich auch von Tomaten "offene Stellen" im Mund...

      Löschen
  2. Ich finde nicht, dass Du deswegen ein schlechtes Gewissen haben musst. Meiner Meinung nach ist der Mensch ja auch ein Alles-Esser und wenn Du es für Dich in Maßen genießt, ist das doch völlig okay. Ich kenne noch mehr Menschen, die zu 90 % - 95 % vegan leben und dennoch durchaus auch mal Fleisch essen. Zum Beispiel, weil sie ihr veganes Leben nicht 'an die große Glocke' hängen und es Leute gibt, die sich nicht darauf einstellen können und wollen. Denn meistens schauen Veganer bei einer Einladung ja doch auf einen leeren Teller. Ich habe mich schon mal beobachtet und auch, wenn kein Fleisch auf dem Teller liegt, sind doch oft andere tierische Produkte (Stichwort Bratfett) verwendet worden. Und meine Freundin isst dann tapfer das, was alle essen. Ich finde es gut, denn dann braucht auch der Gastgeber kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn er keine Alternative parat hat.

    Also: Leb so, wie Du es möchtest! Du wirst schon merken, was gut und was nicht gut für Dich ist.

    GLG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke meine Liebe...
      Du hast schon recht, je mehr davon wissen, und wenn man dann auch noch einen Blog hat, desto mehr setzt man sich selbst unter Druck...

      Löschen
    2. PS: Unser Garten ist fast fertig....kommst mal wieder auf nen Kaffee vorbei??

      Löschen
    3. Eigentlich bist Du jetzt dran ;o))

      Löschen
    4. stimmt....ich muss nur immer gucken, was ich dann mit den Kids mache ;-) Mail mir doch mal, wann du Zeit hättest...

      Löschen
  3. Ich finde es sehr schade, da ich selber Vefanerin mit vielen Einschränkungen bin aber natürlich ist es deine Entscheidung. Freu mich, dass es dir besser geht :)

    AntwortenLöschen
  4. es ist total ok, nicht perfekt zu sein :) ich finde es wichtig, dass man sich mühe gibt. und wenn du es für dich momentan als zu schwierig empfindest, komplett vegan zu leben, ist "so vegan wie möglich" das beste. ich finde nur diese "alles oder nix"-mentalität doof, wo man dann entweder tonnenweise milch- und eiprodukte schaufelt, weil vegan ist man ja eh net, doof. aber das ist bei dir ja absolut nicht der fall.
    vlt isses ja auch nur ne phase und du sagst nach nem monat tierprodukte sind eh nicht so dolle, und wenns jetzt nicht grad in der kantine wo s halt nix veganes gibt ist, dann bist du wieder voll vegan.
    lebe dein leben so wie du es für richtig hälst, egal was andere sagen :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!