Montag, 28. Dezember 2015

EAT-TRAIN-LOVE Challenge 2016

Hallo zusammen,

ich weiss nicht, ob ihr Kristins Blog
"EAT-TRAIN-LOVE"
schon kennt?!
Ich kenne ihn noch aus meiner "turnschuh-fitten" Zeit 2013,
und war auch die ganze Zeit bei ihrem Newsletter weiter angemeldet,
muss aber gestehen, das ich ihn oft ungelesen gelöscht habe.
Warum?
Weil das Thema bei mir eben ne Weile nicht dran war.
Ich habe diese "Auszeit" gebraucht, aber da ich grundsätzlich kein Sportmuffel bin,
kam das Verlangen nach Bewegung und gesunder Ernährung nun wieder durch.
Und so geht es jetzt wieder los ;-)

10 Tage bin ich jetzt Mitglied im Fitnessstudio und war bereits 5x trainieren
(und wäre ich nicht zwischendrin krank gewesen, wäre es noch öfter gewesen).
Bereits nach den ersten paar Minuten auf dem Laufband, hatte ich wieder "Feuer gefangen" 
Und ich glaube es ist das erste Weihnachten,
an dem ich abgenommen habe (-1,1kg) *lol*
(auch wenn die Abnahme gar nicht mein Hauptanliegen ist, freuts mich...)

Nachdem ich also den Entschluss gefasst hatte,
mich im Fitnessstudio anzumelden und wieder regelmässig Sport zu machen,
liess mich der letzte Newsletter von Kristin nun hellhörig werden.
Sie veranstaltet auch 2016 wieder ihre "EAT-TRAIN-LOVE" Challenge!
Was das genau ist,
und wie es abläuft, erklärt sie euch in diesem Video:


Das Video ist recht lang (40min.) aber man kann gut was nebenher machen 
(bei mir war es Obstsalat schnibbeln und Küche aufräumen *g*)

Ausserdem ganz tolle Tipps von Kristin
zum Thema "Clean Eating" findet ihr *hier*

Challenges sind toll, es macht Spass,
sich gewissen Herausforderungen zu stellen, und nicht allein,
sondern gemeinsam etwas zu schaffen und sich dabei auszutauschen...
Ich find es auch super,
das die Challenge nicht nur paar Tage läuft,
sondern über 3 Monate geht,
so kann man wirklich langfristig etwas verändern.

Na jemand Lust bekommen? Wer ist noch mit dabei? 

 **************************************************************

edit 30.12.:
Es gibt WE Challenges, Aufgaben die jeder Teilnehmer erfüllen soll,
und ME Challenges, die sich jeder selbst stellt.
Hier sind meine ME Challenges:


EAT: 1.Ich arbeite in einer Grundschule, 
und meine Kolleginnen futtern dauernd Schokoriegel.
Das hatte ziemlich abgefärbt; damit ist jetzt wieder Schluß! 
2. Mein grösstes Laster, die Cola...sie sofort ganz weg zu lassen, 
wäre für mich ein zu großer Schritt, aber vielleicht schaffe ich es bis zum Ende der drei Monate? 
Auf jedenfall will ich reduzieren, 
und z.B. keine mehr mit auf die Arbeit nehmen (ist ja auch kein gutes Beispiel für die Kinder). 
3. mehr grünes Gemüse wie z.B. Brokkoli, immer mindestens die Hälfte des Tellers soll mit Gemüse gefüllt sein...
TRAIN: 1. Jeden Tag Fitnessstudio; fällt das aus, mache ich zu Hause Yoga 
2.Auto öfter stehen lassen oder weiter weg parken 
3. leichtes Hanteltraining abends vorm TV 
LOVE: 1. Pausen zugestehen, wo sie nötig sind, Bügelwäsche kann auch mal liegen bleiben 
2. lernen auch mal nein zu sagen (ich kann nicht immer für alle da sein, und überall mithelfen, und es ist auch ok, wenn ich mal zu etwas keine lust habe, 
und muss es nicht immer aus Höflichkeit trotzdem tun) 
3. "Ausmalbücher" zum entspannen nutzen, mir diese Zeit für mich gönnen....

Liebe Grüße, Eure Jessi 
*schaut auch mal auf meinem anderen Blog vorbei: BeCurvy, behappy *

Kommentare:

  1. Liebe Jessi,
    ich wünsche dir erstmal ein frohes Neues!
    Die Challenge klingt interessant, da schaue ich auf jeden Fall mal rein.
    Beim Sport habe ich eine Frage:
    Wenn du täglich ins Studio gehen möchtest, achtest du dann darauf, welche Körperregion du trainierst? Dein Körper braucht Pausen und Ruhezeiten, um Muskeln aufzubauen.
    Das gilt auch für Cardio-Training.. Da ich alle zwei Tage jogge, einen sportfreien Tag habe und alle zwei Tage im Studio bin, zwinge ich mich dazu, im Studio beim Aufwärmen nicht immer auf das Laufband zu gehen, sondern Alternativen zu wählen ;)

    Ich lese weiter gern mit, wie es so voran geht.

    Alles Liebe

    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, danke ich bin für jeden Hinweis dankbar. Ich wechsel zwar bei den Cardiogeräten, bin auf dem Laufband aber eigentlich immer. Früher war ich doch auch täglich draussen laufen, ist das wirklich kongraproduktiv? Ich strebe jeden Tag an, aber sicher kommt auch immer mal was dazwischen. Silvester + Neujahr war ich jetzt z.B. nicht nicht und hatte somit zwei tage Pause. Hab hier daheim dann nur paar Yoga Übungen gemacht...
      Wenn ich wieder arbeiten muss, werd ich wahrscheinlich nur Di+Do+Sa ins Studio gehen...wenns klappt aber gern öfter...so hab ich gedacht...

      LG
      Jessi

      Löschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!