Donnerstag, 21. März 2013

veganes Mett!?

Hallo zusammen,

ich bin vor ein paar Tagen bei "Vegan Guerilla" über ein Rezept für veganes Mett gestolpert, und hab erst Mal nicht schlecht gestaunt, als ich das Bild dazu sah, weil das Mettbrötchen so täuschend echt aussah.
Ich konnte mir aber absolut nicht vorstellen, das eingeweichte und gewürzte Reiswaffeln auch nur annähernd so wie Mett, bzw. überhaupt schmecken sollen *lach*
Aber meine Neugierde war geweckt, das musste ich unbedingt ausprobieren.
Ich habe das Rezept halbiert und erst Mal ne kleinere Menge gemacht:

50g Naturreiswaffeln
1 kleine Zwiebel
150ml Wasser
20g Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Schnittlauch

Die Waffeln werden in einer Schüssel mit dem Wasser aufgeweicht, dann die gehackte Zwiebel dazu, das Tomatenmark und die Gewürze, und alles mit einem Kartoffelstampfer vermischen.
Dann über Nacht durchziehen lassen.

Ich hatte es schon gleich nach dem durchmischen probiert, und fands echt lecker. 
Heute aufm Brot, war ich dann wirklich total erstaunt, wie ähnlich der Geschmack und die Konsistenz ist.
Ein wirklich leckeres, veganes Mett!!!
Mein zweites Frühstück heute:


Grüßle, Jessi

Kommentare:

  1. Das klingt super interessant!! Werde ich nach der Challenge vielleicht auch mal ausprobieren

    AntwortenLöschen
  2. Jessi, ich glaub, das geht uns allen so beim ersten veganen Mett; ist wirklich verblüffend! Ich hab mir heut Tonmatenpassata gekauft, werd ich dafür statt Gemüsebrühe bzw. Wasser nehmen und dann ein bisschen
    Tomatenmark weniger.

    Liebe Grüße von Anemone

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!