Mittwoch, 24. April 2013

Vegan Wednesday #36

Hallo zusammen,

schon wieder eine Woche rum, und Zeit für den Vegan Wednesday!
irre, wie schnell die Zeit immer rennt....
Diese Woche sammelt Cara von "think-care-act" - vielen Dank!



Nachdem ich Porridge ja so lecker fand, hab ich mir im Reformhaus gestern mal so eine "Frühstücksbrei"-Mischung mitgenommen...
Mit 4,99 Euro nicht ganz billig...


Dazu gab es Banane und als Premiere: einen Granatapfel...
Ich hab noch nie einen gegessen, höchstens mal Granatapfelsaft getrunken...

 
Sieht total hübsch aus, nicht? 
Ich muss allerdings gestehen, geschmacklich hats mich nicht umgehauen. War nett, ihn mal probiert zu haben, fand es aber nicht sonderlich lecker, und brauch ich nicht noch mal *denk*
Ähnlich gings mir mit dem Brei, er war ganz ok, aber mein Porridge wie ich es bisher gemacht habe, schmeckt mir besser...
Werd es also aufbrauchen, aber vermutlich nicht noch mal kaufen...
Vielleicht versuche ich irgendwann noch mal ne andere Sorte, ga da ja noch einiges an Auswahl, auch von anderen Firmen.

Das war mein erstes Frühstück, relativ früh, gegen 10 Uhr hatte ich dann noch Mal Hunger, und habe ein Brötchen mit Aprikosenmarmelade und veganem Käse (Wilmersburger Scheiben) gegessen.
Dazu den Rest Banane von morgens...


Zum Mittagessen gabs eine weitere Premiere : Quinoa
Ich habe damit einen Salat gemacht - und das war einfach köstlich!!!


Den Quinoa muss man mit heissem Wasser abspülen, dann aufkochen und ca. 25min. auf niedriger Stufe köcheln lassen. Nach dem abkühlen Gurke, Paprika, Tomate und Zwiebel kleingeschnitten dazu geben. Ein Dressing aus Essig, Öl und Salz, Pfeffer, Paprika darüber geben und gut durchmischen.
Eine halbe Stunde ziehen lassen, dann evtl. noch mal nachwürzen.

Ich hab noch Quinoa übrig, damit mache ich mir morgen noch Mal was anderes...
Den gibts nun sicher öfter, ich fands irre lecker!!

Für nachmittags hatte ich einen Orangenkuchen gebacken.
Das Rezept dazu findet ihr *hier*






Und zum Abendessen gab es dann noch Kartoffel-Möhren-Puffer, mit Bärlauch-Sojajoghurtsoße, gebratenen Champignons und Salat...


Für die Puffer reibt man 1:1 Kartoffeln und Möhren, und mischt es mit etwas Mehl.
Dann werden die Puffer in etwas Öl gebraten.
Mir waren die Puffer mit den Möhren ein wenig zu süßlich, ich bevorzuge in Zukunft dann glaub doch wieder die reinen Kartoffelpuffer...

So, nach dem Tag, kann man mich rollen, ich bin pappsatt *lol*
Ich wünsche euch ne gute Nacht!

Grüßle, Jessi

Kommentare:

  1. Diesen Frühstücksbrei mag ich auch super gerne. Leider ist er etwas teuer, aber dafür schmeckt er super!
    Dein restlicher Tag sieht auch sehr super aus, den Orangenkuchen muss ich mir merken!

    AntwortenLöschen
  2. Quinoa sieht echt lecker aus. Nun muss ich aber erstmal googlen was das eigentlich genau ist.

    Porridge mag ich auch super gerne. Aber ich glaube es ist genauso schnell auf die herkömmliche Weise zubereitet. Und günstiger ist es auch :)

    AntwortenLöschen
  3. Ach, ich liebe Quinoa auch! Soooo lecker und am liebsten esse ich ihn/sie/es ebenfalls als Salat oder warm in einer Gemüsepfanne :)

    AntwortenLöschen
  4. Den Brei wollte ich schon mal kaufen, aber vielleicht lass ich das doch lieber.

    Witzig, ich mag Quinoa überhaupt nicht, aber kann auch sein, dass ich ihn falsch zubereite... Couscous find ich leckerererer :D

    Schmeckt der Orangenkuchen so richtig nach Orange? Ich stell mir grad diese Schokoorangenkekse vor, die es zu kaufen gibt - minus der Schokolade halt.

    LG Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, leider nicht, ich hatte auch gehofft, das das orangenaroma intensiver ist...
      Ich glaube da müsste man dann wirklich mit Aroma nachhelfen...

      Grüßle, Jessi

      Löschen
  5. Achja, bei dir wäre ich gern mal zu Gast. Das sieht alles so zum Hineinlegen aus. *g*

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!