Donnerstag, 25. April 2013

"must haves" ;-)

Hallo zusammen,

wenn man über die verschiedenen Veggie-Blogs surft, stolpert man als Neuling immer wieder über Dinge, die der absolute Renner zu sein scheinen. So zum Beispiel die Oreo-Kekse, wo ich nie auf die Idee gekommen wäre, das sie vegan sind. Ich find sie lecker, und werd sie nun sicher auch öfter im Schrank haben.
Oder Porridge zum Frühstück, hab ich nun auch schon ausprobiert, und für gut befunden.
Oder Quinoa, gabs gestern das erste Mal, und ich glaub, ich werd es lieben, und ziemlich oft essen...
Manchmal gibts aber auch Begriffe, wo man erst Mal nur Bahnhof versteht, und recherchieren muss, was das denn ist *lach*
Auf meiner "Muss ich mal ausprobieren"-Liste davon, sind u.a.
- Chia-Samen
und
- Matcha (Tee)
gelandet.
Allerdings musste ich nun feststellen, das das absolute Luxusgüter zu sein scheinen,die Preise sind ja irre *schluck*
Ich würd jetzt gern die Meinung von euch "alten Hasen" hören...
Sind sie ihr Geld wert und absolute "must haves"?
Oder kann ich mir das sparen?
Was sind ansonsten absolute "must haves" für euch, und wollt ihr nie mehr missen, in eurem "Veggie-Leben"?
Was hat eure Ernährung bereichert, seit ihr vegetarier/Veganer seid?

Grüßle, Jessi

Kommentare:

  1. Chiasamen kaufe ich immer wieder gerne, da ich sie sehr gerne mit in mein Müsli oder Porridge ;-) packe. Sie quellen sehr gut und enthalten nun mal irre viel Omega3Fettsäuren, die in anderen pflanzlichen Quellen kaum zu finden sind. Also sind Chiasamen ein Must Have für mich. Matcha kenne ich zwar auch von vielen Blogs, hatte aber nie den Wunsch diesen auszuprobieren. LG fraujupiter PS: Hirse und Amaranth verwende ich sehr gerne als Eisenlieferanten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, da war doch noch was, Amaranth war auch noch etwas, was auf meine "Liste" sollte *g*

      Löschen
  2. Also Chiasamen sind auch mein "must have" sie sind irre gesund und machen Smoothies supercremig, oder was ich momentan seeeehr liebe sind meine Frühstückspuddings damit. Ist mal was anderes als Smoothie, ist was anderes als nur Oatmeal und einfach genial!Kannst fotos davon aktuell in meinem Instagram sehen http://instagram.com/vegangreatlife
    Das kann man immer wieder neu erfinden und gerade mit den Chiasamen, Leinsamen und Flohsamenschalen (meine anderen must haves) ist es ein Powerpaket!

    Ansonsten hab ich immer instant Haferflocken drin, das macht auch sehr cremige Smoothies oder Puddings. Hanfsamen sind noch sehr lecker und und und und...

    Matcha hab ich auch daheim - ich hatte anfangs eine richtige Sucht danach. Matcha mit Sojamilch oder Hafermilch und Agavensirup. Allerdings hab ich immer sehr süss genossen um den bitteren Grünteegeschmack zu neutralisieren und dann war es schon fast ne eigene Mahlzeit. Dafür bin ich aber den ganzen Tag hyperfit gewesen - super viel Power! Da ich momentan aber weniger süßes zu mir nehm hab ich den Matcha auch erstmal verbannt ;)
    Du musst den Geschmack von starkem grünen Tee mögen - als Test oder Alternative mach einfach mal ne Tasse grünen Tee mit zwei, drei Teebeuteln (kurz ziehen) und dann Milch rein. so ähnlich nur etwas konzentrierter (je nach Dosierung) ist dann der Matcha.

    Amaranth hab ich auch zu Hause, aber mich bisher nur einmal dran getraut und das gab nur ne klebrige, stark riechende Masse die ich dann zu Bratlingen verarbeitet hab. Finde irgendwie wenig Rezepte in denen der so als Hauptgericht glänzt.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!