Mittwoch, 18. September 2013

Vegan Wednesday #57

Hallo zusammen,


Julia von mixxed Greens hat den Vegan Wednesday heute mit "Es herbstet!" überschrieben...
Und damit hat sie wirklich recht, denn es ist ganz schön kalt geworden die letzten Tage! Ich brauchte sogar schon Handschuhe beim Laufen, und heute wäre ich vom starken Wind fast umgeweht worden.
Aber das gehört zum Herbst dazu, wenn wenigstens die Sonne dabei scheinen würde, wäre das völlig ok. Leider regnet es aber dauernd *grummel*

Nun ja...gestartet in den Tag bin ich wieder mit nem grünen Tee.
Ich hätte nie gedacht, das ich Kaffee-Junkie irgendwann mal den Tag lieber mit Tee beginnen würde.
Gefrühstückt habe ich erst mal nicht, da ich später zum (monatlichen) Frauenfrühstück wollte.
Meine Hafermilch nehme ich da immer mit, oder ich trinke dort auch Tee.
Meistens kann ich dann nur Marmeladenbrötchen essen, vielleicht etwas Obst, wenn vorhanden.
Heute hatte die Gastgeberin aber auch noch Erdnussbutter - perfekt!

Zu Mittag habe ich dann nichts gegessen, mit zwei Brötchen zum Frühstück, war ich nämlich noch  pappsatt.
Stattdessen war ich Laufen, und habe wieder festgestellt, das ich ganz dringend eine andere Jacke brauche. Ich habe mir meine Jacke letztens bei Lidl im Angebot gekauft.
Sie ist total "plastikhaft", man schwitzt darin, und die Feuchtigkeit bleibt in der Jacke, man ist nach einer kleinen Weile klatschnass, mein Oberteil könnte man jedes Mal auswringen.
Wenn es dann windig ist, wird einem schnell kalt und das man sich erkältet ist vorprogrammiert.
Am Wochenende will ich deshalb mal bei Decathlon vorbei schaun und mich beraten lassen, ich hoffe ich kann was Gutes und trotzdem günstiges ergattern...

So, nun war ich vom Thema Essen abgeschweift *g*
Nach dem Laufen habe ich mich mit einem Mango-Birnen-Chia-Smoothie erfrischt!
Boah, die Kombi schmeckt super lecker!
Man braucht nicht mal Agavensirup oder so zum nachsüßen - ist von Natur aus süß genug!


1/2 Mango
1 Birne
1/2 Banane
1/2 Tl Chiasamen
etwas Wasser zum verdünnen
 Zum Kaffee nachmittags, habe ich ein Stück Zwetschgenkuchen gegessen.
Das Rezept hab ich mir aus verschiedenen die ich im Netz gefunden habe zusammengebastelt und veganisiert *g*


1 Tüte Trockenhefe
100ml warmes Wasser
200g Mehl
2 EL Margarine
1 EL Agavensirup

300g Sojajoghurt natur o. Vanille
100ml Hafermilch
3 EL Hafersahne
50g Zucker 
1 Tüte Vanillezucker
1 gestr. TL Agar Agar

Zuerst die Hefe mit dem warmen Wasser anrühren. Dann die restlichen Zutaten für den Teig hinzugeben und gut verkneten. Den Teig 1h an einem warmen Ort gehen lassen.
Die Zwetschgen entsteinen und halbieren.
Dann den Joghurt, die Milch, Sahne und Zucker schaumig rühren, und etwas Agar Agar mit verrühren.

Eine Springform fetten und mehlen und dann mit dem Teig auslegen.
Mit den Früchten belegen und dann die Joghurtmasse darüber geben.

Bei 180 Grad, ca. 40-45 min. backen
Echt lecker!


Damit nehme ich am Küchenplausch Blogevent teil:


Zum Abendessen sollte es eigentlich Schupfnudeln mit Sauerkraut geben, leider passieren mir immer noch ab und zu Fehlkäufe, wenn ich in der Eile nicht ganz genau die Zutatenlisten studiert habe.
In Schupfnudeln die man so kaufen kann, sind leider Eier drin.
Also kann sich die mein Mann irgendwann mal für sich allein machen, und ich hab für heut abend umgeplant. Es gab Spaghetti mit Sauerkraut...


- "whaaat? Das passt doch gar nicht!" - ja das dachte ich auch erst *lol*
Aber es war voll lecker...*staun*

1 Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
etwas Chorizo von Wheaty (oder Räuchertofu), gewürfelt
2 Portionen Spaghetti 
1/2 Dose o. Beutel Sauerkraut
etwas Gemüsebrühe 
ca. 1/2 Hafersahne
Salz, Pfeffer, Kräuter

(ich kann euch leider keine ganz genauen Mengenangaben machen, da ich "frei Schnauze" gekocht habe...werds mir beim nä. Mal aufschreiben...)

Die Zwiebel mit der Vurst oder dem Tofu anbraten, dann mit Brühe ablöschen und Sahne hinzugeben, aufkochen lassen, dann die gekochten Spaghetti unterheben und beliebig würzen...

Dazu gabs noch gemischten Salat

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend, und bin schon wieder sehr gespannt auf eure Beiträge!
Grüßle, Jessi

Kommentare:

  1. Der Kuchen sieht ja toll aus! Und Sauerkraut ist einfach lecker!

    Liebe Grüße,
    Catta

    PS: Was ich vergessen hab, dir zu schreiben: Deine neue Haarfarbe und Brille stehen dir echt gut! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ah, das Agar-Agar sorgt also quasi dafür, dass der "Guss" so wie ein herkömmlicher auf Quark- bzw. Schmandbasis gelingt? Das ist wirklich eine geniale Idee - und mit nur 50gr Zucker!
    Spaghetti und Sauerkraut hört sich kühn an – ich kann mir aber vorstellen, dass das in Kombination mit den restlichen Zutaten sehr cremig-würzig geschmeckt hat.

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, Sauerkraut mag ich ja auch total gerne - mit Nudeln gab es das allerdings noch nie.
    Sollte ich wohl mal ausprobieren :)
    Alles Liebe,
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jessi,
    den Kuchen muß ich umbedingt ausprobieren.
    Ich geh mal da von aus, das du mir kein Stück vorbei bringst ;)

    Gruss Sören

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nee, ganz so weit laufe ich (noch) nicht *g*

      Löschen
    2. Ach so weit ist das garn nicht ;) :D

      Löschen
  5. Mh, der Pflaumenkuchen sieht super aus! Wollte morgen auch einen backen; habe jedoch nicht all die Zutaten für dein Rezept hier - da muss ich wohl wieder kreativ zusammenschmeißen;)
    LG

    AntwortenLöschen
  6. yummy, sieht lecker aus Dein Tag ... besonders der Pflaumenkuchen ;-)

    LG Steffi =(^.^)=

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jessi, der Kuchen sieht ja köstlich aus, wow. Lieber Gruß, Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Die Idee "Spaghetti mit Sauerkraut" hat mich total angefixt, wenn ich das so sagen darf... Klingt super!
    Aber welches Sauerkraut nimmst Du? Hab mich damit noch nicht so auseinadergesetzt, welches vegan ist?!
    Liebe Grüße,
    Marzipani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum sollte Sauerkraut nicht vegan sein? *grübel*
      Könnte mir das höchstens bei WEINsauerkraut vorstellen, das wegen dem Wein evtl. nicht vegan ist, aber normales Sauerkraut ist denke ich kein Problem?!
      Ich hatte das günstige im Beutel von Ja! (Rewe)

      Löschen
    2. Ich denke mal wenn Du frisches Sauerkraut nimmst, dann sollte es auf jedenfall vegan sein.

      Löschen
  9. Hallo Jessi,
    ich hab gestern Nacht denPflaumenkuchen gebacken.
    Hab diesen gerade probiert, echt lecker.
    Ein Traum :D
    LG Sören

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht ja köstlich aus bei dir! Von dem Kuchen nehm ich sehr gerne ein Stück!!

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!