Freitag, 8. November 2013

Platzmangel in der Küche/ neue Produkte

Hallo zusammen,

sagt mal, geht es euch auch so, das ihr, seit ihr vegan lebt, Unmengen an "Vorratsdosen/schüsseln" braucht?
Mein Mann beschwert sich schon, das es kaum noch welche im Schrank hat, weil in allen was drin ist:
Chiasamen, Sesam, Mohn, Sonnenblumenkerne, Pinienkerne, Gojibeeren, Rosinen, gepopptes Amaranth, Reisflakes, Haferflocken, rote Linsen, Hirse usw., usw.
Dazu immer jede Menge auch im Kühlschrank, das ich ja immer zweierlei koche, und meist etwas mehr, das ich am nä. Tag auch noch ne Portion habe (als Familie essen wir erst abends)
"Und die Obst und Gemüseecke breitet sich auch immer mehr aus!" meinte er gestern auch noch...
*lach*

Neben diesem "Schwank aus meinem Leben" *g* möchte ich euch heute mal wieder ein paar Produkte vorstellen, die ich ausprobiert habe!

Cashew Riegel (gibts z.B. bei Vegan Wonderland)
--> schmeckt wie die kandierten Cashews (Mandeln) vom Rummelplatz *lecker, lecker*

Schokolade mit Johannisbeer-Creme-Füllung
--> schmeckt total künstlich, hab sie nicht aufgegessen *gar nicht lecker*

glutenfreie Brezeln von Dr. Schär (gibts z.B. bei dm)
--> mein must have für die Handtasche zur Zeit, für den kleinen Hunger zwischendurch *sehr lecker*

glutenfreie Ciabatta Brötchen zum aufbacken von Dr. Schär
--> schmecken echt gut!

glutenfreies/veganes Spaghettigericht (von Rewe)
--> wenns doch mal ganz schnell gehen muss, ne super Sache! Die Soße war mir ein wenig zu würzig, aber es war ok, hat gut geschmeckt!


Lisa´s Kartoffelchips (gibts bei Müller oder Edeka)
--> steht bloß vegetarisch drauf, sind aber vegan, hab sicherheitshalber noch ne Anfrage gestellt und das dann auch bestätigt bekommen!
Es gibt sie in den Sorten "Tomate/Kräuter", "Rosmarin", "Sweet Chili" und "gesalzen" (nicht auf dem Bild)
Schmecken sehr lecker Kartoffelig, am liebsten mag ich die Tomaten-Sorte, Chili ist auch ok, und Rosmarin schmeckt zwar, aber es wird einem schnell zu viel Rosmarin, also ich mochte nach zwei, drei dann doch nicht mehr...

Balea Handcreme "Beautiful Berries" (von dm)
--> ganz dezenter, nicht aufdringlicher Geruch, zieht schnell ein und fühlt sich gut an! *top*

Make up-Pads zum abschminken (gibts bei Vegan Wonderland)
--> haben mich nicht überzeugt: die Pads rollen sich zusammen und sind unhandlich, kommt von der "Creme" was ins Auge, brannt es, und wirklich toll abschminken tun sie auch nicht. Sie hinterlassen einen öligen Film; der Duft ist ok...
Mit 5,99 Euro nicht ganz billig, ich werd sie wohl nicht noch mal kaufen...

Grad was vegane Kosmetik angeht, hab ich noch viel zu wenig Erfahrung.
Ich würde mich freuen, wenn ihr in euren Kommentaren berichtet, welche Produkte gut sind und ihr sie regelmäßig nutzt!
Was ich immer brauche sind: Duschgel/Shampoo, Tages/Feuchtigkeitscreme, Wimperntusche, Kajal, Lidschatten, BB-Cream, Abschminktücher...

so, ich muss nun zur Arbeit...
Bis Bald!

Grüßle, Jessi





Kommentare:

  1. Dann ist es ja gut, dass es nicht nur mir so geht ;-).
    Seitdem mein Mann und ich vegetarisch / vegan leben, haben wir eine so große Vorratshaltung, da ist kaum mehr Platz irgendwo in der Küche - da türmen sich alle möglichen Getreide- und Pseudogetreidesorten, Reis, verschiedene Mehle, Hülsenfrüchte, Nüsse, Kerne, Aufstriche und viele Gewürze (früher haben wir außer Salz und Pfeffer kaum was anderes gebraucht).
    Da soll nochmal einer sagen, vegane Ernährung sei einseitig / man kann kaum noch was essen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Katrin (ohne Blog)8. November 2013 um 17:49

    Ja, die vielen Schüsselchen, wundert mich nicht, ich bin ja schon immer sehr erstaunt, was du so alles einkaufst. Wir sind zwar weder vegan noch vegetarisch, aber wir essen sehr viel "einfacher", viel Kartoffelsalat mit irgend einer Beilage, sehr viel Gemüse mit Reis, Nudeln oder Kartoffeln, auch viele Süßspeisen wie Pfannkuchen, Grießbrei, Waffeln, dazu gibt's Kompott, was ich den Sommer über so eingekocht habe. Ich brauche viel weniger Zutaten. Müsli, Chips und Co gibt's in unserer Familie gar nicht.
    Ich finde es aber sehr interessant, was es so alles gibt und was ich alles noch nicht kenne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sachen gibt es bei uns auch, die finde ich aber nicht so "spannend" für meinen Blog, so das ich davon weniger zeige ;-)

      Löschen
  3. Bei mir quillen die Schränke über, von Sojatrockenprodukten und Seitan über Bulgur, Quinoa usw.
    Noch vor einigen Monaten hatte ich in diesen Schränken Vorräte von Milch und Kondensmilch, die findet man jetzt nur noch teilweise, lach.

    Vegane Kosmetik:
    schwieriges Thema. Ich brauche zur Zeit immer noch von meinen alten Beständen auf, allerdings sind es fast alles Produkte von Firmen die laut ihrer Aussage ohne Tierversuche produzieren, z.B. Produkte von Essence.
    Ansonsten bin ich jetzt gerade bei Wimperntusche am rumprobieren, seit einigen Wochen bekomme ich nämlich tränende Augen von Wimperntusche. Nun hab ich mir eine von der Rossmann Marke Alterra Naturkosmetik geholt, bei der Tränen die Augen nicht, aber sie verschmiert total schnell. Da ich heute bei Alnatura einkaufen war, hab ich mir dann eine von Lavera für die 3fache Summe Geld mitgenommen. Morgen wird sie getestet, dann kann ich mehr dazu sagen.
    Ist Lavera denn auch immer vegan? Da bin ich mir nämlich auch nicht ganz sicher.
    Im allgemeinen fällt es mir schwer bei Kosmetik und Pflegeprodukten konsequent vegan zu sein. Besonders bei Deo, da ich schnell schwitze, wenn ich im Stress bin, verwende ich bisher immer noch Nivea Anti Stress, damit hab ich diese Probleme halt nicht. Hab nun schon 2 vegane Deo Alternativen ausprobiert. Für Sonntags zu gebrauchen, für den restlichen Alltag leider nicht :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lavera/Balea ist so viel ich weiss, nicht grundsätzlich immer vegan...
      Und bei Zutatenlisten von Kosmetik verstehe ich meist nur Bahnhof, das macht es so schwer. Leider ist die Veganblume noch immer sehr selten zu finden...

      Löschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!