Sonntag, 8. Dezember 2013

2. Advent + Schokoladenkuchen vegan+glutenfrei

Hallo zusammen,

ich wünsche euch einen wunderschönen 2. Advent


Was macht ihr heute? Wir haben hier heute die Weihnachtsfeier vom Turnverein, wo Emily mit ihrer Gruppe einen kleinen Auftritt hat...
Ansonsten bin ich froh, nicht arbeiten zu müssen, da ich ziemlich Schmerzen hab *seufz*

Für die Feier habe ich einen Kuchen gebacken: 
Schokoladen-Kuchen vegan + glutenfrei 


300g helles glutenfreies Mehl
250ml Reismilch
200g brauner Rohrzucker
125ml Rapsöl
1x Backpulver
1x Vanillezucker
1 EL Kakao

Alle Zutaten mit dem Rührgerät gut durchmischen. Eine Form einfetten und bemehlen, und dann den Teig einfüllen. Bei 200 Grad ca. 30-40 min. backen (Stäbchenprobe!)
Nach dem Auskühlen noch mit geschmolzener Zartbitterschokolade überziehen und dekorieren....
Der Kuchen ist super einfach und wirklich schnell gemacht!!

Ich durfte heute das zweite Päckle vom Adventssonntag - Wichtel auspacken, schaut mal, was Kathleen diesmal tolles eingepackt hat, ich bin hin und weg:


Ein Spritzbeutel-Set!
Da freue ich mich sehr darüber, und bin gespannt darauf, es auszuprobieren.
Da werde ich mich jetzt wohl doch mal an richtige Cupcakes trauen!? ;-)

In meinem 7. Tütchen durfte ich gestern dieses süße kleine Stoff-Herz-Hängerchen finden -

gefällt mir super gut, das ist echt niedlich!
Und heute im 8. Tütchen gab es: Cookies - Nachschub!!!! Hurra!!


Der heutige Tee war ein Grüntee mit Jasmin, und der Spruch:
"Die Liebe allein versteht das geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden!"

Lasst es euch gut gehen und geniesst den Advent!
Grüßle, Jessi

Kommentare:

  1. Schmeckt er sehr ander der Kuchen, also ganz ehrlich? Ich würde ihn gerne als meinen rsten glutenfreien Kuchen probieren, hab aber Angst da ich meinen ersten glutenfreien Brotbackversuch in Erinnerung habe und es einfach schrecklich schmeckte. Ich würde das glutenfreie Mehl von sChär nehmen, soll ich es wagen? lf
    GLG, Mamamia

    AntwortenLöschen
  2. Also gestern habe ich Null Unterschied geschmeckt, ehrlich nicht.
    Heute war der Kuchen etwas trockener, was allgemein bei glutenfreien Sachen schnell der Fall sein kann. Der Kuchen war aber immer noch lecker, und auf der Weihnachtsfeier war er ratz-fatz weg, denke das ist ein positives Urteil ;-)
    Ich will beim nä. Mal noch Kirschen rein machen, das hält ihn vielleicht saftiger...

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  3. Wie empfindest du allgemein das Backen/Arbeiten mit glutenfreiem Mehl? Muss man mehr beachten als bei herkömmlichem Mehl bzw. ist es etwas schwieriger in der Anwendung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es ist wirklich nicht ganz so easy,ich finds schwieriger, als die Umstellung auf vegan, man muss sich da reinarbeiten und ein Gefühl für bekommen. Normale Rezepte lassen sich nicht einfach so übernehmen, man kann das Mehl nicht einfach austauschen.
      Man muss sehr darauf achten, das der Teig nicht zu trocken wird, muss Tricks anwenden, damit er nicht auseinander bröselt.
      Ich hab ja jetzt schon einiges ausprobiert, aber wirklich was geworden sind bisher nur das Karotten-Apfelessig-Brot und dieser Kuchen...
      Ich denke man braucht Geduld...

      Löschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!