Mittwoch, 19. März 2014

Vegan Wednesday #82

Hallo allerseits,

nach zwei Wochen Pause, bin ich heute mal wieder beim Vegan Wednesday dabei!


Gesammelt wird diesmal bei Petzi...

Ich bin ganz happy, das es mir seit Montag wieder richtig gut geht.
Die Tipps von euch haben geholfen, und ich fühl mich fit wie ein Turnschuh!

Zum Thema "5 Elemente Ernährung" habe ich mir zwei Bücher besorgt und werde mich mal genauer damit befassen. (Irgendwann stelle ich sie euch dann vor...)
 Auf jedenfall tut meinem Bauch "warmes Essen" sehr gut...
Auch hab ich festgestellt, das ich eher 5 kleine Mahlzeiten brauche und vertrage, statt 3 große.
Habe ich zu lange Pausen zwischen den Mahlzeiten (länger als 3-4h), entsteht bei mir scheinbar so eine Art "Leerlauf", es sammelt sich Luft im Bauch, und das führt dann wieder zu Blähungen!

So, nachdem ich die letzten Tage jeden Morgen Reisflocken für mein warmes Frühstück verwendet habe, wollte ich heute mal was anderes probieren und habe Hirseflocken verwendet.
In der 5- Elemente Küche kocht man den Brei ohne Milch und eigentlich mit Wasser. 
Allerdings mag ich das gar nicht, und verwende deshalb Reis- oder Mandelmilch...
(edit: hab heute noch erfahren, das das ok ist, nur tierische Milch ist tabu - na da machen wir Veganer ja dann schon alles richtig *lol*)


Der Hirsebrei war etwas cremiger, als der mit Reis, geschmacklich finde ich den mit Reisflocken aber etwas besser...

Zum Mittagessen hatte ich eine Erbsensuppe, die ich aber dummerweise vergessen habe zu fotografieren.
(Komisch fand ich hier, das die Erbsen, obwohl sie geschält waren und nicht vorgekocht werden mussten, auch nach 1h kochen noch irgendwie leicht "bissfest" waren...hmm.... )

 Nachmittags dann einen glutenfreien gedeckten Apfelkuchen 
(aus dem Buch "Vegane Hausmannskost" von Daniela Friedl)
mit selbstgemachtem Apfel-Banane- Eis

Das war einfach köstlich, allerdings war mein bauch nach dem Eis schon wieder leicht "verstimmt"...*seufz* Ich hoffe das ist bis morgen wieder ok
(muss da wohl noch bißchen länger vorsichtig sein...)

Philipp hat sich später seinen Teller selbst dekoriert und fotografiert, und meinte dann:
"Mama, zeigst du das auch auf deinem Blog?"
- Na klar ;-)


Zum Abendessen gabs dann noch sehr leckeren Kürbis-Erdnuss-Reis


Ich wünsche euch noch einen schönen Abend - schlaft gut!
Grüßle, Jessi 
*** weitere Rezepte in meiner Übersicht: HIER - und meine 14täg. Kochchallenge: HIER ***

Kommentare:

  1. Ha! So eine Cherrytomate macht als Dekoration ja schon einiges her. :D

    Hast du schonmal Brei aus Amaranth probiert? Das wird auch ziemlich cremig, finde ich.

    Bei nicht weich werdenden Hülsenfrüchten hilft manchmal eine Prise Natron (nicht ein halber Löffel wie bei mir - sonst hat man sofort Mus).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Amaranth hab ich bisher nur gepoppt gegessen...muss ich mal probieren...

      Das ist keine Cherrytomate auf dem Eis *g*, sondern ne Kaiserkirsche *lol*

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
    2. Ach, das ist ja das Eis! Ich hab irgendwie gedacht, es sei vom Reisgericht unten. :D

      Löschen
  2. Freut mich, dass es dir besser geht! :)
    Der Apfelkuchen sieht richtig lecker aus!

    Liebe Grüße
    Catta

    AntwortenLöschen
  3. auf den Reis hät ich grad Bock :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!