Montag, 18. August 2014

neue CD - Jesus Culture

 Hallo zusammen,

ich habe eine neue CD. 

http://new.jesusculture.com/wp-content/themes/jesusculture/assets/img/longforms/unstoppable-love/albumcover.png

Die Band heisst Jesus Culture und macht moderne christliche Musik.
Wer sie (und viele ähnliche Bands wie Hillsong, Casting Crowns oder auch die Sängerin Mandisa ) hört und sieht, merkt:
Kirchen- oder Lobpreismusik muss nicht lahm, langweilig und angestaubt sein.
Im Gegenteil! Ich bin überzeugt, Gott, der unser Vater ist, hat viel mehr Freude daran, wenn wir als seine Kinder feiern, tanzen und fröhlich sind, als steif irgendwo mit dem Gesangsbuch zu sitzen, und genervt irgendwelche Lieder zu singen, die so gar nicht unser Ding sind...

Ich stelle mir das immer so bildlich vor, wie mir das Herz vor Liebe übersprudelt, wenn ich meine Kinder sehe, wie sie tanzen oder singen, in einem unbeobachtetem Moment. Das macht mir mehr Freude, als wenn sie mir gezwungenermaßen ein Gedicht aufsagen müssten, die sie selbst vielleicht total doof finden *g*
Ich würde mich freuen, wenn ihr mal reinhört. Mein Lieblingslied von der CD ist dieses hier:

Wer mehr hören möchte, lässt danach weiter laufen (es folgen noch mehr Songs von Jesus Culture), oder gibt einfach mal die angegebenen Bandnamen bei YouTube ein...

Die CD ist perfekt an so einem grauen Tag wie heute. Mir geht es da gleich viel besser, ich kann daraus Kraft schöpfen, und mit Elan an meine Aufgaben rangehen
(die Wäsche ruft *lol*)

Grüßle, Jessi

Kommentare:

  1. Liebe Jessi, das ist ja mal ein ganz anderer Beitrag! Finde ich klasse, denn auch ich bin der Meinung, dass die meisten unserer Kirchenlieder einfach nicht schön sind. Ich hab mal in deine neue Errungenschaft reingehört. Das Mädel hat ja eine tolle Stimme! Kann man sich gut anhören! Vielen Dank für den Tipp und bis bald
    deine Anne
    P.S. Hast du dir zufällig auf meinem Blog mal angehört, welches Lied zu meinem Rosen-Video läuft? Kannst ja mal reinhorchen...! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. hihi, nein hatte ich noch nicht ;-)
    Wie schön *knuff*

    Be blessed!
    Jessi

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wie schön. Ich wusste nicht das es die obligatorische "Kirchenmusik" in solch "moderner" Variante auch gibt. Erinnert mich fast ein wenig an Within Temptation, klasse Stimme hat die Sängerin! Für mich zeigt sich Gott am meisten in der Natur, das ist für mich der absolute Ausdruck Gottes. Und diese endlos vielen, zauberhaften Momente im Alltag und zwischen Menschen. Daher kann ich mich mit der christlichen Glauben einfach nicht mehr identifizieren, denn ich finde man braucht Gott nicht preisen oder loben, denn diese höhere Macht ist überall und erst Recht in so einer schönen Musik die bestimmt viele Menschen glücklich macht!
    Danke für diesen schönen Beitrag Jessi ^^
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe dir recht, das man Gott am meisten in der Natur findet und spürt, das sie Ausdruck Gottes ist, und das man ihn überall finden kann.
      Aber mir geht es so, das ich dann automatisch den Wunsch verspüre ihn zu preisen und loben, für all das, was er mir/uns tagtäglich schenkt...
      Und so sollte es aber sein, nicht das Gefühl "ich muss/ich soll", sondern aus Liebe, Begeisterung, Freude, Dankbarkeit...

      Grüßle, Jessi

      Löschen
    2. Schön gesagt. Schön, deine Begeisterung dafür. ^^ GLG

      Löschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!