Montag, 1. September 2014

Kaktusfrüchte

Hallo zusammen,

auf vielen Blogs weltweit startet heute der "Vegan MoFo"  
(hier eine Liste alle teilnehmenden Blogs) 
und damit wird es bei den Teilnehmern (fast) jeden Tag einen Post geben, 
zu einem bestimmten Thema, das sich die/derjenige ausgesucht hat. Ich habe lange überlegt, ob ich dort mitmache, aber mir fiel einfach kein bestimmtes Thema ein, auf das ich intensiver eingehen möchte.

Trotzdem bekommt ihr bei mir ja fast täglich was Neues zu lesen, und das wird sich auch diesen Monat nicht ändern. Ausserdem kommt der Herbst und da ich die Herbstküche besonders liebe, wird es auch automatisch mehr neue Rezepte zu sehen geben!

Meine "Manic Monday Motivation" am heutigen grau-neblig verhangenen Tag, ist eine sonnige Frucht, nämlich die "Kaktusfrucht"

 
Vom Namen her kannte ich sie, hatte sie aber noch nie näher gesehen oder mal gegessen.
Als sie nun im Netto im Angebot waren, musste ich einfach mal welche mitnehmen.
Dummerweise habe ich sie daheim gleich mal in die Hand genommen, bevor ich mir ein 
*Autsch* kann ich da nur sagen, die Frucht heisst nicht umsonst "KAKTUS-Frucht"...
Zwar hat sie keine Stacheln (mehr?), aber ganz feine "Haare" mit Widerhaken. Davon hatte ich dann ne ganze Menge in den Fingern stecken und mein Mann musste sie dann mit Pinzette bewaffnet erst mal suchen, man sieht sie kaum.
Nun ja, daran hatte ich noch den ganzen Abend "Spass" bis wir irgendwann alle gefunden und entfernt hatten *augenroll*

Zum Schälen also Messer und Gabel verwenden, oder auch noch Handschuhe tragen!


Beim essen sind die vielen Kerne etwas gewöhnungsbedürftig, man sollte nicht richtig kauen und die Kerne zerbeissen, sondern mehr zerdrücken/zermahlen und so die Frucht zerkleinern.
Ich finde das nichts so schlimm, die Kerne kann man gut mitessen, 
meine Familie fand das geht gar nicht, und gab nach dem ersten Stück auf.


Ich finde die Frucht so lecker, das es sich lohnt, das mit den Kernen in Kauf zu nehmen.
Sie schmeckt wie eine Mischung aus Honigmelone, Maraquja, Mango und Pfirsich, 
einfach tropisch fruchtig exotisch, 
sehr lecker! 
Noch ne Banane dazu kleinschneiden, das macht den tropischen Genuss perfekt!!!

Also falls ihr diese Früchte mal irgendwo seht, es lohnt sich, sie zu probieren!
Es bleibt für mich trotzdem ein Ausnahmefall und was besonderes, 
da regional und saisonal essen immer noch am besten ist!

Mein TV Tipp für diese Woche: Beim "perfekten Dinner" auf Vox ( Mo-Fr. 19 Uhr) gibt es diese Woche eine 100% vegane Woche!!! Ich bin gespannt, was da alles gekocht wird....

Ich wünsche euch eine gute Woche!
Grüßle, Jessi

Kommentare:

  1. den fail mit den stacheln hatt ich beim ersten mal auch; die sind aber auch fies weil sie so dünn sind, das man sie nicht sieht! ich nehm inzwischen 2 küchenkrepp und halte sie mit einer hand darin, mit der anderen wird ausgelöffelt.

    AntwortenLöschen
  2. Ha ha ha, Jessi, ich stelle mir gerade die Situation vor! Entschuldigung, hat hoffentlich nicht so weh getan, aber trotzdem, du hast es so lustig beschrieben! :-)) Kaktusfeigen habe ich auch noch nie gekauft und auch noch nicht gegessen. Aber nach deiner Beschreibung könnte es mir schmecken!
    ...und nun rate mal, was ich heute mittag gegessen habe: KÜRBIS! Hab mich also endlich mal ran getraut, an die herbstlichen Gesellen! Deine Schuld! ;-))
    Toller Beitrag zum MMM, bis bald
    LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freu mich, wenn ich dich erheitern konnte *hihi*
      Und das du Kürbis probiert hast, find ich supi! Wie hat er dir denn geschmeckt?

      Grüßle, jessi

      Löschen
    2. Ich hatte einen erwischt, der überhaupt nicht süßlich schmeckte. Ein bisschen Kräutersalz drauf und ...ähem... etwas Käse, im Ofen gebacken : Das war echt lecker! Fortsetzung folgt, liebe Jessi! ;-))
      LG Anne

      Löschen
  3. :))) ich kenne das,
    ich war vor jahren auf malta, da sind die um diese jahreszeit reif. ich holte sie vom
    baum und naja, ist ja bekannt.
    seither kaufe ich sie weniger, weil sie mir auch nicht so besonders schmecken.

    mfg eva

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenn die Frucht schon vom probieren,ja, ist super lecker. Mich stören die Kerne auch nicht. Ich hab das ganze auch schon püriert genossen, dann kann man ggf durch ein Sieb durch die Kerne rausholen.
    Im übrigen ist die Frucht unter Kennern DIE "Heilpflanze" für Diabetes...

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!