Montag, 29. Dezember 2014

Safran - Reis mit Maronen und Rosinen

Hallo allerseits,

ich habe mal wieder ein leckeres Gericht für euch! 
Ganz einfach, aber durch den Safran doch was Besonderes!
(jetzt vor Weihnachten gab es Safranfäden nicht ganz so teuer bei Penny)

Safran-Reis mit Maronen und Rosinen


1/2 Beutel gegarter Basmati-Reis
1 Hand voll Rosinen
1 Hand voll Maronen (vorgegart)
1 Möhre
1 kleine Zwiebel 
etwas Pflanzensahne
ca. 6-8 Safranfäden
Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauch

Die Rosinen zum einweichen in etwas Wasser legen.
Den Reis kochen (Basmati-Reis: einer meiner liebsten Düfte in der Küche!) und abgiessen.
In einer Pfanne etwas Fett erhitzen und kleingeschnittene Zwiebel dünsten.
Die Maronen halbieren und zusammen mit den Rosinen (ohne Wasser) dazugeben.
Die Möhre mit dem Sparschäler in dünne Streifen schneiden und zusammen mit dem Reis ebenfalls in die Pfanne geben. Alles gut miteinander vermischen, und rühren, damit nichts anbrennt.
Mit Sahne verfeinern und den Gewürzen abschmecken.

Köstlich! Ich liebe Safran!
(war jetzt allerdings glaub erst das 4. Mal in meinem Leben, 
das ich welchen gegessen habe.
Safran ist und bleibt halt was besonderes...)

Grüßle, Jessi

Kommentare:

  1. Safran macht den Kuchen gelb :) Erinnerung an einen Kinderreim, ansonsten, naja, kann ich den feinen Fädchen so nicht wirklich etwas abgewinnen, aber dein Rezept klingt dennoch fein! Gute Idee, danke

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber!!